Sprache

LINK® T.O.P.® Hüftpfanne

Bestandteil des schenkelhalserhaltenden, bioharmonischen Hüfendosystems

Die T.O.P.® Hüftpfanne und der C.F.P.® Hüftendoprothesenschaft* bilden ein schenkelhals-
erhaltendes, bioharmonisches System zur zementfreien Implantation. Es wurde speziell für junge, aktive Patienten entwickelt, die aufgrund ihrer hohen Lebenserwartung bei einer konventionellen Hüftprothese mit einer überdurchschnittlichen aseptischen Lockerungsrate rechnen müssen.

Unter Beachtung biomechanischer Belastungs- und Verankerungsprinzipien, die der Hüftanatomie und -physiologie entsprechen, wird mit dem C.F.P.® Hüftprothesenschaft eine stabile, belastungsfähige Prothesenverankerung erreicht, die auch beste Voraussetzungen für spätere Interventionen bietet. Die anatomiegerechte, luxationssichernde Platzierung der T.O.P.® Hüftpfanne ist integraler Bestandteil des bioharmonischen Systems.

T.O.P.® Hüftpfanne mit luxationshemmende PE-Einsatz

T.O.P.® Hüftpfanne

  • Pressfit-Verankerung bei maximalem Knochenerhalt

  • Medio-ventrale Ausnehmung (Femoralis-Schutzrand) ermöglicht größeres Bewegungsausmaß und schützt Psoassehne und Nervus femoralis

  • Äquatoriale Verzahnung für Primärstabilität

  • Tilastan® Titanlegierung mit HX® Beschichtung (Kalziumphosphat CaP)

  • Optionale zusätzliche Fixierung mit Pfahlschrauben

  • Schnappschloss-Mechanismus sichert Verbund aus Metallträger und Polyethyleneinsatz

  • Standard-Pfanneneinsatz für normalen Pfanneneingangswinkel

  • Verwendung des luxationshemmenden Pfanneneinsatzes vermeidet Hüftkopfluxation bei steilem Pfanneneingangswinkel des Metallträgers

  • Für X-LINKed® PE– und Standard-PE–Einsätze

  • Breites Größenspektrum von Ø 40–68 mm (15 Größen)

*C.F.P. = Collum Femoris Preserving.

PE-Einsatz – Standard – zur T.O.P.® Pfanne

PE-Einsatz – luxationshemmend – zur T.O.P.® Pfanne

Dieser Bereich ist ausschließlich für medizinische Fachkreise bestimmt und darf laut Heilmittelwerbegesetz nur bestimmten Fachpersonal zur Verfügung gestellt werden.

Ja, ich gehöre zu diesem Fachkreis Nein, ich gehöre nicht zu diesem Fachkreis