Sprache

Qualität bei LINK

Bei uns hat Qualitätssicherung oberste Priorität ...

Um eine gleichbleibend hohe Qualität zu gewährleisten, wird der gesamte Produktions-
prozess bei LINK von genormten Prüfverfahren begleitet. Jedes Fertigungsteil wird schon
als Rohling erfasst, gekennzeichnet und bis zur Endfertigung lückenlos überwacht. In unse-
rem hochmodernen Prüflabor führen wir unter anderem Härte- und Zugproben sowie Röntgen-
und fluoreszierende Rissuntersuchungen durch. Alle herstellungs-, prüf- und produkt-
bezogenen Daten archivieren wir für mindestens 30 Jahre.


Ein LINK Mitarbeiter bei einer computergesteuerten 3D-Messung

... daher gehen wir keine Kompromisse ein.

Für ein führendes Unternehmen der Implantatindustrie hat die Qualitätssicherung in allen Produktionsphasen bei LINK oberste Priorität – Kompromisse gehen wir nicht ein. Jedes unserer Implantate trägt eine Kontrollnummer, anhand derer sich sein „Lebenslauf" lückenlos dokumentieren lässt. Zudem sind aufwendige Tests ein Teil des Herstellungsprozesses.

So werden Gussteile beispielsweise einer genormten Röntgenuntersuchung unterzogen, metallene Strukturen unterliegen ständigen Mikro- und Makrogefügeprüfungen, und Oberflächen durchlaufen Lichtkontrollen sowie verschiedene Untersuchungen mit optischen und mechanischen Prüfgeräten. Dabei arbeiten wir mit der neuesten Qualitätssicherungstechnologie, wie zum Beispiel den innovativen 3D-Messverfahren.

Alle Maßnahmen zur Sicherung der LINK Qualität werden von qualifizierten Prüfern überwacht und kontrolliert. Mit ihrer Unterschrift bürgen sie persönlich für höchste Qualität und maximale Patientensicherheit.


Qualifizierte Prüfer überwachen und kontrollieren jedes LINK Produkt

Optische Kontrollen

Ein Mitarbeiter überprüft unter dem Mikroskop die Oberflächengüte eines Implantats

3D-Messungen

Die Geometrie jeder einzelnen Prothese wird in drei Dimensionen vermessen

Kontrollnummer


Jedes Implantat erhält seine eigene Kontrollnummer zur lückenlosen Identifikation