Start

Productimage: SP CL

Anatomisch angepasstes Hüft-System, zementfrei

Philosophie

Philosophie

Das LINK® SP-CL® Hüft-System zielt mit seinem anatomi­schen, zementfreien Design, seinen Ausstattungen und Varianten auf die Versorgung eines großen Patientenspektrums ab.

Um den hohen Anforderungen an die Implantate für dieses Patientengut in besonderer Weise zu entsprechen, folgen die Femurkomponenten konsequent dem seit Jahrzehnten bewährten Prinzip der anatomischen Schaftform. So bewirkt der S-förmige Schaft und die integrierte Anteversion der Prothese eine weitgehende Kompensation einwirkender Axial- und Rotationskräfte bei hoher Stabilität und gutem ROM des versorgten Gelenkes.

Dem Wunsch nach einer wenig(er) invasiven, schonenden Implantation tragen das abgeflachte, trochanter-schonende laterale Profil sowie die Verwendung von Spongiosakompressoren für den Erhalt wertvoller Knochensubstanz Rechnung.

Dank des ausgeprägten Rippendesigns und der besonders bruchfesten LINK® Tilastan®-S Legierung weist der Schaft doppelte Elastizität sowohl hinsichtlich Konstruktions- als auch Materialaspekten auf. Diese elastische Komponente reduziert das “Stress Shielding”, das bei steifen Prothesenschäften im Knochen zum Substanzabbau führt.

Productpicture of SP CL

Philosophie

Die angestrebte metaphysäre Verankerung der SP-CL® wird durch die HX®-Beschichtung (CaP) sowie die verjüngte, polierte distale Prothesenspitze begünstigt. Gleichzeitig schützt der polierte distale Schaftbereich vor Oberschenkelschmerz, der bei Prothesen, die keinen das diaphysäre Gleiten begünstigenden Bereich aufweisen, eher eintreten kann. Medial stützt sich die SP-CL® langstreckig am Kalkar (Adam’scher Bogen) ab und sorgt so für einen physiologischen Kraftfluß. Zwei CCD Winkel erlauben die optimale Anpassung an die anatomischen Erfordernisse.

Die Prothesenschäfte des SP-CL® Systems sind mit einem 12/14er Konus versehen und können mit allen modularen LINK Prothesenköpfen aus Keramik oder Metall kombiniert werden. Die Halspartie der SP-CL® ist abgeflacht und verjüngt, wodurch der Bewegungsumfang (ROM) günstig beeinflusst wird. Das kompakte ergonomisch gestaltete Instrumentarium erlaubt effektives, flüssiges Arbeiten unter der OP.

Die HX®-Beschichtung ist eine leicht lösliche osteokonduktive Beschichtung in einer Schichtdicke von ca. 15 μm. Sie hat bedingt durch die elektrochemische Aufbringung eine besonders hohe mechanische Belastbarkeit, die unter Berücksichtigung der Prothesenschaft-Beanspruchung während des Implantationsvorganges nötig ist. Die großporige Struktur von etwa 160 μm Porengröße auf der Substratoberfläche bietet eine sehr gute Grundlage zur Anlagerung von Knochenzellen.

SP CL Features

Video „SP-CL Features“ starten

OP-Technik

Video „Surgical Technique“ starten

Warum die SP-CL?

Video „Warum die SP-CL?“ starten

Downloads

Foto des SP-CLProdukt-Flyers
Flyer SP-CL

Kontakt

Kontaktieren Sie uns um weitere Informationen zu erhalten.

Impressum

Impressum

Waldemar Link GmbH & Co. KG
Marketing & Communication
Barkhausenweg 10
D-22339 Hamburg
Telefon +49 (0)40 5 39 95 0
Telefax +49 (0)40 5 38 69 29
E-Mail: info(at)linkhh.de
Internet: www.linkorthopaedics.com

Register und Registernummer: Registergericht Hamburg, HRA 53999

Persönlich haftende Gesellschafterin: interplanta gmbh
Register und Registernummer: Registergericht Hamburg HRB 14961
Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Helmut D. Link, Norbert Ostwald, Peter Willenborg

Umsatzsteueridentifikationsnummer: DE 118451256

Ansprechpartner: Sven Höfer, Heike Urbschat

Inhaltlich Verantwortliche gemäß § 55 Abs. 2 RStV: Heike Urbschat (Anschrift wie oben)

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links.