• DE
  • EN
  • IT
  • RU
  • US
  • ZH
  • IN

Präzision bis auf den tausendstel Millimeter.

Es heißt, die Qualität eines Produkts entspräche seinen guten Zutaten – was das anbelangt geht LINK keinerlei Kompromisse oder Risiken ein. Ob in puncto Management, Materialien, Entwicklung, Produktion, Verpackung oder bei der Ausbildung und Einstellung neuer Fachkräfte: In jedem Unternehmensbereich wird absolute Perfektion angestrebt. Insbesondere bei den Produkten gibt es permanente Qualitätskontrollen über alle Fertigungsstufen von der Eingangs- über die Zwischen- bis zur Endprüfung. Zertifiziert ist das Qualitätsmanagementsystem der LINK Gruppe nach ISO 13485 und Anhang II der EG-Richtlinie 93/42/EEC für Medizinprodukte.

So gilt der Name LINK nicht nur als Qualitätssiegel für hervorragende Funktionalität und somit höchsten Komfort für Arzt und Patient, sondern auch als Garant für die Minimierung von Zweit- und Revisionsoperationen, was zur Kostendämmung im gesamten Gesundheitssystem beiträgt.

Patientensicherheit und Produktleistung haben bei LINK Vorrang vor allen ökonomischen Zielen. So gehören neben umfassenden Kontrollen großzügige Investitionen in moderne Prüf- und Messgeräte zum hohen Qualitätsanspruch des Prothesen-Spezialisten. Auch die Einhaltung von engsten Toleranzen bis in den µ-Bereich (zum Beispiel für Keramikaufnahmen) wird sichergestellt und mithilfe eines QDA-Systems lückenlos dokumentiert. Darüber hinaus wird in der Produktion permanent in neue Technologien investiert, um eine stete Optimierung der Produkte zu erzielen. Beispielsweise verfügt das Unternehmen über innovative Mehrachsmaschinen für hochkomplexe Geometrien, die mithilfe eines 3-D-Modells über eine CAD-CAM-Software programmiert werden.